15.06.2021

Datenbrillen als Medium digitalen Fortschritts

RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1

Digitalisierung über alle Unternehmensbereiche in Industrie, Handel und Dienstleistung mit Schlagworten wie Industrie 4.0 ist in vollem Gange

Datenbrillen als Medium - RealWear HMT-1

Manche Branche ist weiter, andere müssen noch aufholen. Dabei sprechen wir nicht nur über moderne IT-Infrastrukturen und Endgeräte, schnelle Datenleitungen oder intelligente, meist hoch spezialisierte Softwaresysteme. Wir reden auch über die mobile Nutzung der ehemals ortsgebundenen Systeme.

Es gibt bereits verschiedene Möglichkeiten, unternehmensinterne IT-Prozesse über Smartphones oder Tablets mobil anzubinden. Sie unterstützen den Mitarbeitereinsatz vor Ort, versorgen ihn mit wichtigen Informationen und geben ihm Zugriff auf die Unternehmensdaten.

Die Möglichkeiten mobiler Anwendungen werden im Zuge der Digitalisierung fast zwangsläufig weiter optimiert. Dazu gehört auch der Einsatz der Assisted Reality über Datenbrillen wie beispielsweise der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1. Als Wearable Computing sind Sie in Zukunft ein wichtiger Baustein bei der digitalen Unterstützung manueller Arbeitsprozesse und bilden die Schnittstelle von Technik zu Mensch.

Ihr großer Vorteil gegenüber Smartphone und Tablet liegt in der kompletten Sprachsteuerung. Die Funktionsweise der Datenbrillen RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 gibt die Hände für die direkte und unterbrechungslose Arbeit am Einsatzort frei. Sie eröffnen die Chance, die Effizienz des Mitarbeiters vor Ort deutlich zu steigern. Es ist zu erwarten, dass der Einsatz von Datenbrillen die Arbeitsmethoden und Arbeitsweisen in vielen Bereichen nachhaltig verändert. Das setzt allerdings sehr robuste Modelle voraus, die auch in rauen industriellen Umgebungen einsetzbar sind.

RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 – Industrieanforderungen umgesetzt

Eine tatsächlich industrietaugliche Datenbrille konnte RealWear nach intensiver Entwicklungsarbeit mit den Versionen RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 auf den Markt bringen. Sie basieren als Head Mounted Tablets (HMT) auf einem vollwertigen, ausgesprochen robusten Android Tablet.

Über die entsprechenden Softwareanwendungen können sie vielfältige Funktionen erfüllen bzw. die User bei Einsätzen aller Art effizient unterstützen. Da sie ausschließlich über verbale Ansagen gesteuert werden, ist eine professionelle Sprachkennung erforderlich. Bei der RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 arbeitet sie online oder auch offline und ohne Internetanbindung fehlerfrei und zuverlässig bei einer Umgebungslautstärke bis 95 dB.

Die RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 sind wassergeschützt, dicht gegen Staub und stoßfest. Zudem sind die RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 bei Temperaturen von -20 bis zu +50 Grad Celsius einsetzbar und problemlos mit Sicherheitsausrüstung wie Helmen, Kappen oder Schutzbrillen kombinierbar. Diese Grundausstattung in der Verbindung mit einer langen Akkulaufzeit prädestiniert die RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 für die Nutzung auch in schwierigen Industrie-Bereichen.

Der Anwender verwendet einen «Boom Arm» mit integriertem Display, der je nach Bedarf vor das Auge geklappt werden kann und das der Bildgröße eines 7 Zoll Tablett-Bildschirms entspricht. Die integrierte Videokamera nimmt das Sichtfeld des Anwenders auf, sodass es mit anderen geteilt und besprochen werden kann.

HMT-1Z1 mit ATEX-Zertifizierung ist nicht nur sicher, sondern explosionssicher

Die Besonderheit der RealWear HMT-1Z1 Version liegt in der Zertifizierung nach ATEX, IECEx und NEC500. Die RealWear HMT-1Z1 kann in explosiven oder sensiblen Umgebungen petrochemischer oder pharmazeutischer Anlagen ebenso eingesetzt werden wie in der Lebensmittelindustrie oder bei der Herstellung von Kosmetika.

Die RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 sind in den verschiedensten Anwendungen praxiserprobt

RealWear in der Praxis

Mit ihren Eigenschaften und technischen Möglichkeiten eröffnen sich für die Versionen RealWear HMT-1 und RealWear HMT-1Z1 verschiedene Einsatzgebiete mit einer breiten Palette an Einsatzbereichen.

Die Datenbrillen RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 bieten sich aufgrund ihrer Eigenschaften insbesondere für die Remote-Unterstützung bei Arbeitsschritten in der Entfernung an.

Das kann sich innerhalb eines Betriebes oder von einem Unternehmen zu einem externen Einsatzort abspielen.

Hier nur einige Beispiele:

Allgemeine Wartungen: Der Feld-Mitarbeiter kann bei Bedarf Hilfe in Form von Daten, Zeichnungen, Bildern oder Anleitungsschritten sowie Expertenwissen anfordern.

Reparaturen bei unvorhergesehenen Maschinenausfällen: Der Remote Experte kann die Problematik an der Maschine ohne Zeitversatz 1:1 sehen, den Fehler analysieren und mithilfe des Mitarbeiters vor Ort beheben.

Inbetriebnahme von Maschinen oder Anlagenteilen: Neue Maschinen können vor Ort unter Anleitung des Remote-Experten kundenseitig Schritt für Schritt in Betrieb genommen werden.

Abnahme von Bauteilen: Über Fernwartungssoftware kann die Bauteilabnahme per virtuellem Video-Termin in allen erforderlichen Schritten abgearbeitet werden.

Die Vorteile der Arbeit mit Datenbrillen liegen auf der Hand. Es werden weniger Experten gebunden, die beim Kunden vor Ort tätig sein müssen. Langwierige und strapaziöse Reisen entfallen. Damit haben die Fachleute mehr Zeit, täglich verschiedene Situationen und Probleme vom Arbeitsplatz aus abzuarbeiten.

Mit der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 zu digitalen Workflows

  • Instandhaltungsarbeiten: Digitale Checklisten unterstützen und führen den Mitarbeiter vor Ort bei diesen Routineeinsätzen. Jeder Mitarbeiter verfügt während des Arbeitsvorgangs über die richtigen und optimierten Ausführungsschritte für seinen Prozess.
  • Dokumentation durch Arbeitsprotokolle: Über die Videokamera kann jeder Arbeitsschritt dokumentiert werden. Gleichzeitig kann der Mitarbeiter das eingesetzte Material, Mängelbeschreibungen oder künftig geplante Prüfarbeiten erfassen.
  • Analyse der Arbeitsschritte: Anhand der Videoaufzeichnungen können Unternehmen die einzelnen Arbeitsschritte im Hinblick auf Zeit- und Arbeitsaufwand analysieren, gegebenenfalls ändern und so die Arbeitsabläufe optimieren. In diesem digitalen Dialog bauen Unternehmen individuelle digitale Workflows für die Feldmitarbeiter auf.

Die integrierte Kamera und die Mikrofone der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z übertragen Bild und Ton vom technischen Mitarbeiter im Feld zum Remote Experten im Werk und umgekehrt. Diese permanente technische Unterstützung ist insbesondere für Branchen wie den Maschinen- und Anlagenbau interessant, da hier bereits kurze Ausfälle zu hohen Verlusten und Schwierigkeiten bei der Termintreue führen.

RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 als Ausbildungsunterstützung und Schulungsinstrumente

RealWear HMT 1

Schulungen und Trainings der Mitarbeiter und der Kundenmitarbeiter sind ein wichtiger Aspekt, der neben Softwareherstellern, Unternehmensberatungen auch und vielleicht insbesondere den Maschinen und Anlagenbau betrifft.

Über die verschiedenen Funktionalitäten und die entsprechenden Programme oder Apps ist die RealWear HMT-1 hier ein effektives und zuverlässiges Instrument für Trainingszwecke.

  • Unterstützung von Auszubildenden bei der Ausübung von Arbeitsschritten: Anhand der detaillierten Anleitungen können sie die Arbeitsschritte direkt am Objekt einüben und vertiefen. Dadurch können die Abteilungen sie früher in reale Feldeinsätze integrieren. Außerdem stehen ihnen jederzeit Betriebsanleitungen oder internes Begleitmaterial zur Verfügung.
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter: Verkürzung der Einarbeitungszeit durch permanente Begleitung und Unterstützung. Mit der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 können Unternehmen unerfahrene Kollegen schneller in die Wertschöpfungskette einbinden.
  • Einsatz von berufsfremden Mitarbeitern: Auch Mitarbeiter aus anderen Berufssparten können in Notsituationen unter Anleitung des Remote-Experten Arbeiten direkt an der Maschine durchführen.
  • Schulung von Kundenmitarbeitern: Dank der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 können die Mitarbeiter des Kunden mit den Maschinenfunktionen und Arbeitsabläufen vertraut gemacht werden. Aufwendige Schulungsmaßnahmen vor Ort werden reduziert.

Durch die RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 werden die Arbeitsschritte in Produktion und Service für Mitarbeiter transparent und verständlich. Die Datenbrillen erhöhen die Lerngeschwindigkeit, da die Teilnehmerzahl an einer Schulung nicht mehr aufgrund von Platzmangel an der Maschine begrenzt ist. Auch Fehler werden reduziert und die Produktivität des Einzelnen wird mithilfe der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 gesteigert.

Gerade dieser Schulungsaspekt kann beispielsweise bei saisonalen Schwankungen im Arbeitsaufkommen oder Urlaub bzw. Krankheit von Stammpersonal ein echter Vorteil sein, da auch ungelernte Kräfte mit Unterstützung der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 einsatzfähig sind. In Zeiten von Fachkräftemangel ist das ein nicht zu unterschätzendes Argument für die Arbeit mit der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1. Durch die digitale Arbeitsunterstützung mit der RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 ist gleichzeitig eine Fehlerreduktion bei gleichbleibend hoher Qualitäts- und Produktionssicherheit gewährleistet.

RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 – ideale Begleiter im Maschinen- und Anlagenbau

Für viele Anwendungsbereiche in Industrie und Service – das gilt insbesondere für den serviceintensiven Maschinen- und Anlagenbau – sind die RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 robuste Werkzeuge, um den Arbeitsalltag zu erleichtern und die Produktivität mit überschaubaren Mitteln zu steigern. Die RealWear HMT-1 oder RealWear HMT-1Z1 bieten gute Beispiele für pragmatische und praktikable Lösungen bei der Digitalisierung in Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

Über ADTANCE

ADTANCE ist ein international führender Anbieter einer After-Sales-Service-Technologieplattform für Hersteller, Industrieunternehmen und Maschinenbauorganisationen. Die ADTANCE Smart Service Platform ist die einzige Lösung, die den gesamten After-Sales-Service-Lebenszyklus digitalisiert - vom Live-Remote-Support bis zur vorausschauenden Wartung und Ressourcenplanung. Mehr als 500 Unternehmen in Branchen wie Fertigung, Automotive, Chemie, Maschinenbau, Öl und Gas vertrauen auf ADTANCE-Lösungen. ADTANCE wurde 2015 gegründet und ist ein privates Unternehmen mit Hauptsitz in Wald-Michelbach und Niederlassungen in Detroit, Michigan USA sowie Stade, Deutschland. Für weitere Informationen besuchen Sie www.adtance.com und folgen Sie @adtance.

Jetzt Kontakt aufnehmen