04.02.2021

Komplette Anlagen und Produktionslinien aus der Ferne überwachen

Die ADTANCE Fieldstreaming Solution als einzige ihrer Art auf dem Markt

Anfang diesen Jahres haben wir die neue ADTANCE Support Version vorgestellt. Neben vielen neuen und erweiterten Funktionen ist es nun möglich, zusätzlich zu Datenbrillen, Smartphones & Tablets jegliche Art von stationären Kameras, Drohnen & Unterwasser ROVs an die neue Support Version anzubinden. Dies ermöglichen wir, indem wir hierzu die passende Hardware in Form eines Hartschalen-Koffers anbieten, der mit der von Kunden gewünschten Art und Anzahl an Kameras bestückt ist - die ADTANCE Fieldstreaming Solution.

ADTANCE Fieldstreaming Solution

Was ist die ADTANCE Fieldstreaming Solution?

Die ADTANCE Fieldstreaming Solution beschreibt die Möglichkeit komplette Maschinen, Anlagen und Produktionslinien mit Hilfe stationärer Kameras zu überwachen.

Fielstreaming mit ADTANCE Support caption
Ansicht der Aufnahme einer stationären Kamera innerhalb von ADTANCE Support.

Anders als bisher können unsere Kunden oder deren Servicetechniker bei der Nutzung von der ADTANCE Remote Support Lösung nicht mehr nur auf einen Bildausschnitt zugreifen, der von einer Datenbrille oder einem anderen mobilen Endgerät aufgenommen wird. Sind stationäre Kameras um eine Maschine positioniert und an ADTANCE Support angebunden, kann sich der Servicetechniker per Video-Livestream auch großflächigere Bereiche einer Anlage ansehen oder sogar ganze Produktionsanlagen überblicken.

Auch Drohnen können an ADTANCE Supportangebunden werden. Diese ermöglichen beispielsweise den Blick aus der Vogelperspektive auf größere Maschinen. Die Anbindung von Underwater Remote Operated Vehicles (ROVS) kann für das Betrachten von Teilen, die Unterwasser liegen dienen, z.B. zum Begutachten des Rumpfs eines Schiffes.

Was enthält die ADTANCE Fieldsteaming Solution?

Kameras des ADTANCE Fieldstreaming Solution
Der ADTANCE Fieldstreaming Case kann mit mehreren und Kameras verschiedener Art bestückt werden.

Die Fieldstreaming Solution bieten wir in Form eines Hartschalenkoffers (Streamings Case) an, der mit einer beliebigen Anzahl und Art an Kameras ausgestattet ist.

Das Streaming Case enthält weiterhin ein Netzteil für den Anschluss an den Strom, ein Internetkabel für die Anbindung an das Internet, Verbindungkabel für das Anschließen einer jeden Kamera an den Streaming Case und einen Server.

Durch den Service werden alle Kameras mit der ADTANCE Support Lösung verbunden.
 
 

Wie funktioniert die ADTANCE Fieldstreaming Solution?

Bei der Inbetriebnahme der Fieldstreaming Solution vor Ort muss der Streaming Case zuerst an Strom und Internet angebunden und die Kameras müssen mit den beiliegenden Verbindungskabeln an den Streaming Case angeschlossen werden. Anschließend kann das Streaming Case angeschaltet werden. Ist das Case mit den angeschlossenen Kameras hochgefahren, ist er betriebsbereit und wird als verbunden in der Plattform angezeigt.

Fieldstreaming mit stationären Kameras
Zugriff auf stationäre Kameras innerhalb ADTANCE Support außerhalb einer Session.
Fieldstreaming mit stationären Kameras
Zugriff auf stationäre Kameras innerhalb ADTANCE Support innerhalb einer Session.

Zugang zu den Kameras erhält man mit der neuen, nun auch in der ADTANCE Smart Service Plattform integrierte ADTANCE Support Version. Dort kann innerhalb einer eröffneten Sitzung, in der sich mit anderen Parteien ausgetauscht werden kann, auf das Kamerabild der stationären Kameras zugegriffen werden. In der linken Seitenleiste ist ein entsprechendes Icon für „stationäre Kameras“ zu finden. Mit einem Klick auf das Symbol kann sofort auf alle angebundenen Kameras zugegriffen werden.

Mit ADTANCE Support können die stationären Kameras nun von einem Servicetechniker oder anderem Mitarbeiter aus der Ferne gesteuert werden. Bei automatisierten und beweglichen Kameras können so Blick- bzw. Neigungswinkel und Zoom aus der Ferne gesteuert werden. Der Arbeiter kann damit auf seinem Desktopbildschirm sowohl einen ganzheitlichen Überblick über eine Maschine gewinnen, als auch spezifische kleinere Bildausschnitte einer Maschine aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Bei nicht automatisierten Kameras kann lediglich der Zoom aus der Ferne gesteuert werden, nicht aber der Neigungswinkel der Kameras. Sind mehrere Kameras mit ADTANCE Support verbunden können die Bilder aller Kameras im Grid- oder Carousel-View gleichzeitig innerhalb der Support Lösung betrachtet werden. Dabei können in der Grid-View alle Kameraaufnahmen gleichgroß auf dem Bildschirm angezeigt werden. In der Carousel View wird ein ausgewählte Kameraaufnahme groß dargestellt, alle anderen Aufnahme werden unter der Großaufnahme klein angezeigt. Zusätzlich zu den stationären Kameras können in derselben ADTANCE Support Sitzung auch Kameras von Datenbrillen, mobilen Endgeräten, Drohnen etc. angebunden werden. So kann beispielsweise ein Mitarbeiter mit Datenbrille zusätzlich zu dem Rundumblick, den die stationären Kameras bieten, bessere oder spezifischere Aufnahmen von schwer zugänglichen Bereichen an einer Maschine machen. Der Servicetechniker, Mitarbeitern oder Kollege kann dementsprechend Hilfestellung leisten und Anweisungen erteilen.

Use Cases - Für was wird die ADTANCE Fieldstreaming Solution benötigt?

Gerade zu Zeiten von Corona, in denen zu Hause bleiben soll wer kann, hat das Konzept der Fieldstreaming Solution an Bedeutung gewonnen. Unsere Kunden nutzen die Lösung z.B. zur reinen Überwachung von Maschinen, um diese zu analysieren und Prozesse zu optimieren, für Schulungen und die Abnahme von Bauteilen.

Bei Schulungen und der Abnahme von Bauteilen, werden die Kameras bei unseren Kunden (z.B. einem Maschinen- oder Bauteilehersteller) vor Ort aufgestellt.

ADTANCE Fieldstreaming case
Der Streaming Case kann mit einer beliebigen Anzahl an Kameras ausgestattet werden.

Im Rahmen einer Mitarbeiterschulung können beispielsweise mehrere der stationären Kameras um die Maschine, an der die Mitarbeiter geschult werden sollen, platziert werden. An der Schulung können alle Mitarbeiter, durch das Folgen des Einladungslinks, von Zuhause oder aus ihrem Büro teilnehmen. Die um die Maschine positionierten Kameras ermöglichen den Teilnehmern die Maschine komplett zu überblicken und zwischen den verschiedenen Kamerabilder zu wechseln, um verschiedene Blickwinkel zu erhalten. So kann der Schulungsleiter den Teilnehmern beispielsweise zuerst einen Überblick über die Maschine geben.

Geht die Schulung anschließend mehr in die Tiefe und es müssen spezielle Komponenten und Einzelteile betrachtet werden, kann der Schulungsleiter zusätzlich eine Datenbrille zur Hand nehmen. Die Videoaufnahme der Datenbrille wird ebenfalls an die Schulungsteilnehmer übertragen. So können diese durch einen virtuellen Schulterblick genau erkennen an welcher Komponente der Schulungsleiter gerade arbeitet. Gleichzeitig können die Teilnehmer die Aufnahmen der stationären Kameras betrachten, um den Maschinenbereich besser ausmachen und zu ordnen zu können, an dem sich der Schulungsleiter befindet. Dies kann besonders bei sehr großen Anlagen oder Produktionslinien nützlich sein, bei denen allein durch die Video Übertragung des Sichtfelds des Schulungsleiters nicht genau auszumachen ist, an welcher Position der Anlage dieser sich befindet.

Auch bei einer Bauteilabnahme ermöglichen, die um das Bauteil positionierten stationären Kameras, dem abnehmenden Kunde oder Sachverständiger das Bauteil aus verschiedenen Blickwinkeln gleichzeitig zu betrachten. Eine Bauteilabnahme mit Hinzunahme mehreren stationären Kameras anstelle von nur einer Datenbrille kommt einer Abnahme vor Ort noch einmal ein Stück näher, da diese dem Kunde oder Sachverständiger die Betrachtung des Bauteils aus allen möglichen Perspektiven bieten und einen besseren Gesamteindruck vermitteln können. Die Datenbrille kann jedoch auch hier zusätzlich hinzugenommen werden.

Des Weiteren kann die Fieldstreaming Solution bei der Innen- und Außenmontage, Installation und Inbetriebnahme einer Maschine oder einer ganzen Produktionslinie eingesetzt werden. Durch die Platzierung mehrerer Kameras am Montageort und durch die evtl. zusätzliche Verwendung von Datenbrillen und anderen mobilen Endgeräten können die am Unternehmensstandort sitzenden Experten den Aufbau, die Installation und Inbetriebnahme der Maschine mitverfolgen, den Mitarbeitern vor Ort ihr Know-how für spezifische Teilbereiche der Montage und Inbetriebnahme mitteilen und diese anleiten oder unterstützen.

Auch wird die Fieldstreaming Solution mit ADTANCE Support für normale Servicefälle, wie Reparaturen und Wartungen aus der Ferne genutzt- wie es bereits von der Verwendung der ADTANCE Support Lösung mit Datenbrillen bekannt ist. Im Gegensatz zur Datenbrille bietet die Fieldstreaming Solution hier den Vorteil des ganzheitlichen Blicks auf die Maschine/Anlage, den ein Maschinenarbeiter mit Datenbrille oder mobilem Endgerät so nicht geben könnte.

Vorteile der Fieldstreaming Solution

Wie bereits erwähnt bietet die Fieldstreaming Solution im Gegensatz zu einer Datenbrille oder einem anderen mobilen Endgerät, welches nur ein begrenztes Sichtfeld oder einen bestimmten Bildausschnitt aufnimmt, einen umfassenden und ganzheitlichen Blick auf Maschinen oder auch ganze Produktionslinien. Dabei können durch das Anbinden mehrerer stationärer Kameras unterschiedliche Perspektiven und Blickwinkeln betrachtet werden. Dies bietet einen ganzheitlichen Überblick der Maschine, sowie – durch die Zoom Möglichkeiten – auch detaillierte Ansichten von Maschinenabschnitten.

Zusätzlich erspart die Fieldstreaming Solution nicht nur eine Menge Reisekosten, Unternehmen können zudem dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Durch entfallende Reisen und Einsparung von Zeit können spezialisierte Mitarbeiter mehr Aufgaben, wie z.B. anfallende Servicefälle übernehmen und Kundenprobleme schneller lösen. So kann spezifisches Know-how von Experten noch effizienter genutzt werden.

In Pandemie-Zeiten können Unternehmen durch den Einsatz der Fieldstreaming Solution Mitarbeiter schützen, indem hohe Reiseaufkommen vermieden werden und Experten aus dem Büro oder sogar im Home-Office Servicefälle, Montagen, Inbetriebnahmen und andere sonst reisebedürftige Aufgaben betreuen können.

Was noch?

Die oben genannten Beispiele sind nur eine Auswahl an Verwendungsmöglichkeiten der ADTANCE Fieldstreaming Solution. So oder so ähnlich nutzen unsere Kunden die Lösung bereits. Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten und wahrscheinlich auch viele, die wir bei ADTANCE noch gar nicht kennen.

Kommen Sie also gerne mit Ihrem Anwendungsfall auf uns. Wir stellen Ihnen die ADTANCE Fieldstreaming Solution gerne nochmal im Zusammenhang Ihres speziellen Anwendungsfalls vor, beantworten alle aufkommenden Fragen und stellen gemeinsam mit Ihnen den Streaming Case mit den von Ihnen gewünschten Kameras zusammen. Finden Sie mit uns die perfekte Lösung für Ihren individuellen Use Case.

Sprechen Sie uns an: